Spielscheune in Langförden

130 Primax-Kinder erobern die Tennishalle

Auch in diesem Jahr verwandelte sich die Tennishalle in Langförden wieder in ein Spieleparadies. Vier Tage lang war die Spielscheune für Kinder und Erwachsene geöffnet. Am 31. Januar 2018 durften 130 Kinder vom Primax-Club die Spielgeräte, die das Team rund um Ralf Unland dort aufgebaut hatte, als erste Besucher in diesem Jahr testen. Und es gab viel, was ausprobiert werden wollte: Fünf große Hüpfburgen mit integrierten Rutschen, Kletterwänden und Parcours sowie zwei Fußballfelder luden zum Spielen, Toben und Verstecken ein. Besonders beliebt waren dabei das 22 Meter lange „Piratenschiff“ und der „Kletterberg“. Wer eine Pause vom Spielen brauchte, wurde von den Mitarbeitern der Tennishalle mit leckerem Kuchen und Getränken versorgt. Nach drei Stunden wurden alle Kids wieder von ihren Eltern abgeholt.