21.04.2017 – Berlin

Mit 142 Kindern erkundeten wir unsere Hauptstadt

Für die ersten Teilnehmer ging es schon sehr früh gegen 03:00 Uhr morgens los. Wir hatten eine lange Anreise vor uns. Nach einer kräftigen Stärkung auf einem Rastplatz kurz vor Berlin, erreichten wir gegen 11:00 Uhr endlich unser Ziel. Unsere erste Station führte uns in das Kaufhaus „ALEXA“, wo sich im dritten Stockwerk die Ausstellung „LOXX – Miniaturwelten Berlin“ befindet.

Den Nachmittag verbrachten wir am Potsdamer Platz. Hier hatte jede Gruppe Zeit, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Die meiste Aufmerksamkeit zog hier allerdings die „Mall of Berlin“ auf sich. Anschließend brachen wir zu einer zweistündigen Stadtrundfahrt auf. Zu uns in den Bus stiegen ortskundige Guides, die uns viele interessante Dinge über die Stadt erzählen konnten. Zwischendurch hatten wir sogar die Gelegenheit, an bestimmten Orten auszusteigen. An der "East Side Gallery" sahen wir die letzten Reste der Berliner Mauer, die heute unter Denkmalschutz stehen und von Künstlern bemalt wurden.

Unser letztes Tagesziel brachte uns zum Brandenburger Tor, dort konnte jeder nochmal ein Erinnerungsfoto schießen. Danach ging es dann wieder mit dem Bus Richtung Heimat. Ein kleines Abendessen durfte allerdings nicht fehlen und so machten wir noch an einer Raststätte Halt. Gegen Mitternacht waren alle wieder heile Zuhause angekommen.