Authorisierung im Online-Banking

Der Schutz Ihrer sensiblen Daten steht an oberster Stelle

Mit der PSD II wird der Schutz Ihrer Kontodaten durch eine 2-Faktor-Authentifizierung erhöht:

Ihre Daten sind sensibel und schützenswert. Die neue Richtlinie trägt dem Rechnung und verlangt für den Zugriff auf Kontodaten zukünftig auch grundsätzlich eine 2-Faktor-Authentifizierung. Dies geschieht heute mit der PIN und einer TAN. Zukünftig ist evtl. auch ein Biometrie-Faktor denkbar.

Damit das Online-Banking komfortabel bleibt, kann die Bank befristet auf den zweiten Faktor (der TAN) verzichten, so dass nur mindestens alle 90 Tage eine zusätzliche TAN verlangt wird.

Wichtig ist für Sie, dass Sie für Ihren Online-Banking Zugang über ein funktionierendes TAN-Verfahren verfügen, damit Sie sich im Bedarfsfall korrekt authentifizieren können.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr TAN-Verfahren noch funktioniert, weil Sie z.B. bisher nur die Umsätze Ihrer Konten abgerufen haben?

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.