Verabschiedung von Werner Tepe in den Ruhestand

Nach fast 43 Jahre im Dienst der Volksbank geht Werner Tepe in den wohlverdienten Ruhestand.

Am 1. September 1972 begann er seine Ausbildung bei der damaligen Volksbank Twistringen. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung war er - lediglich durch den Grundwehrdienst unterbrochen - zunächst am Schalter in Twistringen tätig. 1978 wechselte er in die Abteilung Kreditsachbearbeitung. Aufgrund seines umfassenden Fachwissens und seiner überzeugenden Leistungen betraute man ihn in 1999 mit der Leitung der Abteilung. Im Zuge der Fusion verschlug es den Kreditspezialisten in die Hauptstelle der Volksbank Vechta eG. Hier war er bis zum Ende seiner Dienstzeit stellvertretender Leiter der gesamten Marktfolge Aktiv.
Nicht nur aufgrund seines umfassenden Fachwissens war er ein allseits geschätzter Mitarbeiter und Kollege, auch seine Hilfsbereitschaft und sein ruhiges, freundliches Wesen zeichneten ihn aus.

Vorstandssprecher Ludger Ellert und sein Kollege Dr. Martin Kühling dankten Herrn Tepe für seine zuverlässige und überzeugende Arbeit im Dienst der Volksbank Vechta. Für den nun beginnenden Lebensabschnitt wünschen ihm das gesamte Volksbank-Team alles Gute, Zufriedenheit und Gesundheit, auf dass er seine "Ruhephase" lange genießen kann.