Genossenschaften sind Weltkulturerbe

Unesco nimmt unsere Organisationsform in ihre Liste auf

„Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele“ – dies ist die Grundidee der Genossenschaften, die es seit Mitte des 19. Jahrhunderts gibt. Die Organisation der Vereinten Nation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco) hat die Genossenschaftsidee als ersten deutschen Beitrag in das Weltkulturerbe aufgenommen.
Wir - die Volksbank Vechta eG - als eine der sieben Genossenschaftsbanken im Kreis Vechta, freuen uns sehr über diese Auszeichnung! Unsere Mitglieder werden durch den Erwerb von Anteilen Miteigentümer und erhalten so, unabhängig von der Anzahl der erworbenen Anteile, eine Stimme. Wir bestehen seit 122 Jahren und zählen am Ende des Jahres 2015 18.183 Mitglieder.

Was die Genossenschaftsidee der Volks- und Raiffeisenbanken beinhaltet, sehen Sie hier: