Anerkennung auf Rädern

Das Kinderdorf Johannesstift und die Sozialstation Twistringen freuen sich über VW up!

Als Anerkennung für ihr soziales Engagement hat die Volksbank Vechta eG dem evangelischen Kinderdorf Johannesstift e.V. sowie der Sozialstation Twistringen ein sogennates VRmobil übergeben. Der VW up! sorgte für große Freude bei den Vertretern der beiden Einrichtungen. „Wir wissen Ihren Einsatz für die Menschen in der Region sehr zu schätzen! Dieses VRmobil ist unsere Anerkennung und unser Dank für Ihr Engagement“, sagte Vorstandssprecher Ludger Ellert bei der Übergabe am 18.04.2016.

Bereits in den vergangenen Jahren hat die Volksbank Vechta eG Fahrzeuge an Sozialstationen und Kirchenverbände vergeben. Nun fahren insgesamt 13 VRmobile im Geschäftsgebiet der Volksbank Vechta umher.

Die Spenden entstammen den Reinerträgen aus dem VR-GewinnSparen, einem Sparprodukt der Volksbank Vechta eG. Das Produkt vereint Helfen, Sparen und Gewinnen. Bei dieser Lotterie gibt es Geldgewinne zwischen 4 Euro und 25.000 Euro, sowie attraktive Zusatz- und Sonderverlosungen. Der monatliche Lospreis beträgt nur 5 Euro, davon werden 4 Euro gespart und 1 Euro als Spieleinsatz der Lotterie eingesetzt. Ein Viertel des Spieleinsatzes wird über die zugehörige Volksbank an soziale und gemeinnützige Einrichtungen gespendet.

Im Jahr 2015 hat die Volksbank Vechta eG 58.680 Euro aus den Reinerträgen des VR-GewinnSparens an gemeinnützige und kulturelle Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet verteilt.

v.l.: Thomas Zellner, Martin Meyer, Dr. Martin Kühling und Ludger Ellert
v.l.: Pfarrer Arnold Kuiter, Birger Schröder, Dr. Martin Kühling, Ludger Ellert, Kerstin Ernst, Dörte Höner, Petra Roeß und Heiner Koopmann