Führungswechsel in der Münsterstraße

Bernard Osterhoff übergibt nach fast 40 Jahren die Leitung der Volksbankfiliale an Peter Beuse

Nach fast 45 Berufsjahren - davon sage und schreibe fast 40 Jahre als Leiter der Filiale in der Münsterstraße- beendet Bernard Osterhoff am 10. März seine erfolgreiche berufliche Laufbahn.
Der Vorstand der Volksbank Vechta eG dankt Herrn Osterhoff für seine herausragenden Leistungen: „Er hat die Filiale auf einen sehr guten Weg gebracht und mit seinem Wirken maßgeblich geprägt! Das Geheimnis seines Erfolges liegt in seiner Leistungsbereitschaft und Fachkenntnis gepaart mit einer großen Portion Menschlichkeit. Wir wünschen ihm auch im Namen der Kolleginnen und Kollegen für die Zukunft alles Gute.“
Ab dem 13. März 2017 tritt Peter Beuse in die Fußstapfen des langjährigen Filialleiter Bernard Osterhoff, der seinen Nachfolger bestens auf diese Führungsaufgabe vorbereitet hat. Peter Beuse ist in der Filiale Münsterstraße bereits ein vertrautes Gesicht: Seit 2008 ist er hier als Kundenberater tätig und hat sich intensiv auf seine zukünftige Position vorbereitet. Sein umfangreiches Fachwissen hat er während dieser Zeit durch ein betriebswirtschaftliches Studium und zahlreiche Seminare und Schulungen noch weiter vertiefen können. „Wir sind froh, mit Peter Beuse eine so qualifizierte Persönlichkeit gefunden zu haben. Mit seiner Kompetenz und Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten bringt er die besten Voraussetzungen für diesen Führungsposten mit“, so der Vorstand. „Ich freue mich auf diese Herausforderung und möchte die Zusammenarbeit mit den Kunden und Kollegen vertrauensvoll fortsetzen“, so das Statement des 32-jährigen Beuse.

Dr. Martin Kühling, Bernard Osterhoff und Ludger Ellert